60.BDO Fachtagung

Ein Rückblick

  • Editorial von Manuel Brixius
  • Aus der BDO-Geschäftsstelle.
  • Einladung zum BDO-Mitgliederversammlung 2017
  • Geisenheimer Forum: Tagung für Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter
  • Exkursion Südeuropa.
  • Erste PIWI Forum in Heilbronn
  • Oenologen im Profil.

Aktuell

Der Bund Deutscher Oenologen e.V. (BDO) verlieh am 29. November 2016 im Rahmen der Messe INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA in Stuttgart den Oenologen-Nachwuchspreis 2016 in den vier Bereichen Oenologie, Weinbau, Internationale Weinwirtschaft und Getränketechnologie. Die Verleihung, bei welcher hervorragende Thesen ausgezeichnet werden, wurde von Simone Renth-Queins moderiert. Über die Urkunden und Dekanter, die von der Firma Schott Zwiesel gestiftet wurden, freuten sich folgende Preisträger, welche auch im Atrium persönlich ihre Arbeiten vorstellten:  

Im Bereich Oenologie nahm Jan Riske, der für seine Thesis „Unfiltrierte Weine aus oenologischer Sicht am Beispiel des Spätburgunders - Analyse der Akzeptanz unfiltrierter Weine“ ausgezeichnet wurde, Urkunde und Dekanter entgegen.

Die Verleihung im Bereich Weinbau ging an Nathanael Döbler mit seiner Thesis „Auswirkung des Einsatzes eines Pflanzenkohlesubstrates im Vergleich zur mineralischen und organischen Düngung auf pflanzenphysiologische Parameter der Rebe“.

Ebenfalls wurde die Thesis von Marco Uhl mit dem Titel „Erstellen eines Leitfadens für das Fachvokabular von Getränken“ im Bereich der Getränketechnologie ausgezeichnet.

David Spies befasste sich in seiner Thesis mit der „Analyse der Kosten- und Margenstruktur und Beurteilung von Wachstumsmöglichkeiten eines Familienweinguts“ und erhielt den Preis im Bereich Internationale Weinwirtschaft.

Der BDO sagt herzlichen Glückwunsch zu diesen herausragenden Arbeiten.

Möchten Sie Mitglied des Bundes Deutscher Oenologen werden?

Hier erhalten Sie alle Informationen zum Beitritt!

Der Vorstand und die Geschäftstelle haben einen weiteren Abschnitt zur einer  Verbesserung der Kommunikation geschaffen. Erstmals können Mitglieder über einen Online-Zugang direkt auf ihre Daten und die freigegebenen Daten der Kolleginnen und Kollegen zugreifen.

Einfach anmelden! Noch keinen Zugang?

Info: Simone Böhm, +49 6722 502 741

Archiv

Hier finden Sie ab sofort ältere Ausgaben der Zeitschrift DER OENOLOGE: Archiv

Außerdem...

Sponsoren